Trip nach London

06:42

... na, eine ganze Menge! Schließlich sind ja die Vierbeiner die Kinder der Kinderlosen und auch als Hasenmama muss bei einem Business trip schließlich gut für die Kinder gesorgt werden... 

Paula kränkelt nun schon eine ganze Weile vor sich hin, ständig kommt meine Tierärztin und im Dauerlauf verabreichen wir ihr Medizin. So haben wir uns vor Wochen für den einzig verfügbaren OP-Termin entschieden ... und was passiert .. ich muss kurz nach der OP auf einen Business trip nach Cambridge. Nicht, dass ich da jetzt unglücklich gewesen wäre .. ich vermisse die Zeiten des Umhertingelns in der Weltgeschichte schon ein wenig .. aber einen frisch operierten Hasen, noch dazu im roten Zwangsbody, zu Hause zu lassen .. da beschleicht mich die Panik. Obwohl daheim gut versorgt, hat doch niemand ein so geschultes Auge für Schmerzen und ungewöhnliches Verhalten wie die Hasenmama selbst :-). 


Was soll ich sagen, Paula hat es natürlich gut überlebt und ist seit meiner Ankunft gestern Nacht auch vom Zwangskondom befreit (und nein, ich find's nicht gut, wenn Tiere Klamotten tragen ... bevor jemand auf die komische Idee kommt ... meine Tierklinik hat das verordnet, damit Paula ihre OP-Naht nicht aufknabbert ...).


So manches Mal sind solche von der EU gesponserten Projekte doch gar nicht sooo verkehrt ... ich bin nach London-Stansted geflogen, hatte mir vorher einen Shuttle nach Cambridge organisiert, dann abends noch Treffen mit Chefe's und am nächsten Tag ganztägig Meeting mit anschließender Werksführung. 

Stansted ist ja nicht gerade komfortabel, so haben wir uns mit 5 Stunden Aufenthalt noch etwas den Hintern auf dem Flughafen plattgesessen, bis es abends dann wieder Richtung Heimat ging.

Ich hoffe nun, dass mein Input auch beim nächsten Treffen gefragt ist - das findet im Sommer in Griechenland statt ... (yeahhh ....).

Habt eine schöne Woche Ihr Lieben,
herzlichst

Nana

You Might Also Like

0 Kommentare

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Like us on Facebook

Follow

Subscribe